ImpressumKontakt
Gemeinde Oßling (Oberlausitz/Sachsen)
StartseiteTitel

Menü
Gemeinde
Ortsteile
Ortsteil Oßling
Ortsteil Döbra
Ortsteil Liebegast
Ortsteil Lieske
Ortsteil Milstrich
Ortsteil Scheckthal
Ortsteil Skaska
Ortsteil Trado
Ortsteil Weißig
Bildung
Feuerwehr
Kirche
Vereine
Veranstaltungen
Wirtschaft
Tourismus


Gefördert durch die Europäische Union

Ortsteil Oßling

Statistik der Gemeinde Oßling

Die aus 9 Ortsteilen (Dörfern) bestehende, etwa 45 km² große Gemeinde Oßling ist landschaftlich reizvoll zwischen dem Westlausitzer Bergland, der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft und dem Dubringer Moor (dem größten Heidemoor im Lausitzer Tiefland und einer der größten Moorlandschaften Sachsens) gelegen.

Die Gemeinde Oßling entstand auf der Grundlage der sächsischen Gebietsreform von 1994. Ihr Verwaltungszentrum ist das zentral gelegene Oßling, der größte Ort der Gemeinde. Die kleinen Dörfer der Gemeinde umfassen neben neugebauten Ein- und Mehrfamilienhäusern zahlreiche bäuerliche Gehöfte (v.a. Dreiseithöfe), Gebäude- und Anlagereste der ehemaligen Rittergüter und ein ansehnliches Schloss mit Parkanlage (Ortsteil Weißig).

Landschaftlich zeigt sich das vom Fluss Schwarze Elster durchflossene Gemeindegebiet als sanftes Hügelland mit viel Wald, mit Acker- und Weideflächen und zwei bedeutenden, landschaftlich reizvollen, seit etwa 400 Jahren für die Fischzucht genutzten Teichgebieten (die Teichwirtschaften Döbra und Weißig). Mit seinem umfangreichen Wegenetz lädt dieses ruhige, landschaftlich abwechslungsreiche Erholungsgebiet zu ausgedehnten Fuß- und Reitwanderungen sowie Fahrradtouren ein. Von den Höhen ergibt sich ein weiter Ausblick bis hin zum Westlausitzer und Oberlausitzer Bergland.



Straßenverzeichnis der Gemeinde Oßling
OrtsteilStraßennamen
Oßling Waldweg
Bergstraße
Gartenweg
Am Sandberg
Schulstraße
Wiesenweg
Wittichenauer Straße (ehem. Hauptstraße)
Tulpenweg (ehem. Rosenweg)
Töpfergasse (ehem. Teil der Bergstraße)
Kirchweg (ehem. Auenweg)
Sonnenweg (ehem. B-Gebiet Hauptstraße)
Ahornweg (ehem. B-Gebiet Schulstraße)
Zum Sportplatz
Brautgässchen
Döbra Mühlstraße (ehem. Hauptstraße)
Kastanienweg
Landstraße
Ringweg
Rosenweg
Teichweg
Liebegast Eintrachtstraße (ehem. Dorfstraße)
Skaskaer Weg (ehem. Dorfstraße)
Zur Kiesgrube (ehem. Dorfstraße)
Lieske Hauptstraße
Bergweg (ehem. Bergstraße)
Am Weißiger Berg
Milstrich Am Mühlgraben
Eichenweg
Forstweg
Grüner Weg
Heideweg
Weißiger Straße
Auenweg
Am Storchennest (ehem. Kurzer Weg)
Am Hinterteich (ehem. Gartenweg)
Mittelstraße (ehem. Hauptstraße)
Lausitzer Straße (ehem. Kamenzer Straße)
Scheckthal Lindenweg
Mühlweg
Kurzer Weg
Talstraße
Skaska Grenzstraße
Kiefernweg
Kamenzer Straße
Siedlungsweg
Sportplatzweg
Am Weinberg (ehem. Bergstraße)
Mittelweg (ehem. Kurzer Weg)
Trado Am Damm
Siedlung
Dorfallee (ehem. Dorfstraße)
Weißig Am Dorfteich
Am Hofacker
Am Steinbruch
Breite Straße
Langes Gässchen
Hohlweg
Sandweg
Dorfstraße
Windmühlenweg (ehem. Bergstraße)
Neuer Weg (ehem. Gartenweg)
Schlossstraße (ehem. Hauptstraße)
Am Teichhaus (ehem. Teichweg)
Otterschütz (ehem. Waldweg)



Aus der Geschichte des Braunkohlenbergbaus in Skaska
[Beitrag von Hans Noack]   (PDF-Datei)

Aus der Geschichte der Waldkapelle "Maria zum Guten Rat"
[Beitrag von Kerstin Mietsch]   (PDF-Datei)

Gedenken an das Gefecht bei Weißig im Jahr 1813
[Beitrag von Kerstin Mietsch]   (PDF-Datei)

 
Aktuelles
 
Impressum